SO

11.00

Fotostudio |  studio photo

Zwischengeschoss | mezzanine 18

SO

12.30

Farblabor |  labo couleur

1. Stock | 1er étage 18

Klassenzimmer |  Salle de classe

2. Stock | 2ème étage 18

FX Studio | studio fx

Zwischengeschoss | mezzanine 18

Gläserner Übersetzer 13.00 – 13.45

Das Handwerk und die Kunst des literarischen Übersetzens live erleben, den Übersetzerinnen beim Feilen am Text über die Schulter schauen und mit ihnen zusammen an Problemen tüfteln: Mittels Projektion kann das Publikum den Originaltext und die entstehende Übersetzung mitlesen, unmittelbar verfolgen, welche Schwierigkeiten sich beim Übersetzen ergeben und aktiv an Lösungsversuchen mitwirken.

Farblabor |  labo couleur

1. Stock | 1er étage 18

Fotostudio |  studio photo

Zwischengeschoss | mezzanine 18

Farblabor |  labo couleur

1. Stock | 1er étage 18

Showroom

Erdgeschoss | parterre 21

Valeria Bonin präsentiert:

Das schönste Buch der Welt Scheidegger & Spiess

Valeria Bonin erzählt, wie das mit der Goldenen Letter als schönstes Buch aus aller Welt 2014 ausgezeichnete Werk «Meret Oppenheim – Worte nicht in giftige Buchstaben einwickeln» entstanden ist. Vom Ordnen unzähliger kurzer Texte und dazugehöriger Fussnoten; vom Einbauen von mehr als 150 Faksimile-Abbildungen in die Gestaltung; von der Suche nach dem idealen Cover; von Materialien; von erstaunlichen Zahlen zu einem schönen Buch.

Valeria Bonin führt seit 2003 zusammen mit Diego Bontonagli das Atelier Bobon in Zürich.

Beat Trummer ist Vizedirektor der Schule für Gestaltung Bern und Biel.

SO

12.00

Noëlle Revaz:

L’Infini Livre Edition Zoé

Noëlle Revaz a publié deux de ses textes chez Gallimard avant de confier aux Editions Zoé L’Infini Livre. Marchant sur les traces d’Orwell et de Bradbury, elle dépeint un monde futuriste devenu si superficiel que les livres, sujets médiatiques par excellence, ne sont plus ouverts par personne. Dans cet univers de surfaces, Jenna et Joanna, deux auteurs stars, sont amenées à braver la société et à renouer avec l’intimité des livres. Ecrit à l’imparfait, ce livre s’inscrit dans le futur pour décrypter notre présent.

Hans J. Ammann:

DAZWISCHENTÖNE verlag die brotsuppe

Das Buch versammelt alle Kolumnen von Hans J. Ammann aus den Jahren 2007 bis 2013.

Sie beschäftigen sich mit nicht viel weniger als der «ganzen» Welt und erhellen auf überraschende Weise sogar, was einem vorher schon klar und durchsichtig erschienen ist.

SO

12.30

Treppenhaus | cage d‘escalier

Erdgeschoss | parterre 21

40 Jahre ch Reihe |

40 ans Collection ch

Führung durch die Ausstellung 40 Jahre ch Reihe – eine Universalbibliothek in Übersetzungen.

Visite guidée de l’exposition. Les 40 ans de la Collection ch – bibliothèque universelle en traductions.

Tristan Donzé + Alexandre Correa:

«Des Sarments» + «Des Villes» Torticolis et frères

Deux éditeurs plus deux auteurs, cela ne fait pas forcément quatre personnes. Tristan Donzé et Alexandre Correa seront présents sur scène pour le prouver, tant par la parole que par le geste. Au menu : lectures, conférence, discussion, débat, silences ... au gré des envies du public et des intervenants, dans le même esprit de liberté créatrice qui anime tant le travail éditorial de Tristan Donzé et d‘Alexandre Correa, que leur travail d‘écriture.

La présentation des éditions se terminera en musique, mise en perspective par  le CONCERT de l‘orchestre de chambre des GARDES SUISSES: Lucien Dubuis (clarinette basse) & Antoine Joly (clarinette et voix).“

SO

12.30

SO

13.00

Showroom

Erdgeschoss | parterre 21

Diskussion: Welches ist der richtige

Buchumschlag? Moderation: Ursi Anna Aeschbacher

Wie entsteht ein Umschlag? Welche Überlegungen stehen dahinter? Was bedeutet Corporate Identity? Wie viel Freiraum gibt es? Welche Bedeutung spielt ein Umschlag beim Interessewecken, beim Kauf eines Buches?

Die beiden Gestalterinnen Valeria Bonin und Patrizia Grab, eine Buchhändlerin, ein Buchhandelsvertreter und ein Verleger diskutieren diese Fragen anhand einer Ausstellung von Buchumschlägen der ausstellenden Verlage.


Exposition d’une sélection de couvertures de livres des éditeurs présents. Quelle est la bonne couverture pour un livre ? Comment réalise-t-on une couverture de livre ? Selon quels critères ? Quelle importance revêt l‘identité d‘entreprise (Corporate Identity) ? De quelle liberté jouit-on ? Quel est l’impact de la couverture pour éveiller l’intérêt, susciter l’achat d’un livre ?

Discussion entre créateurs-designers, libraires, représentants du commerce du livre et éditeurs. Animatrice: Ursi Anna Aeschbacher

SO

13.00

Fotostudio |  studio photo

Zwischengeschoss | mezzanine 18

SO

13.30

Amman befragt Moser:

Literaturkritik

Samuel Moser, Literaturkritiker und Dozent am Literaturinstitut in Biel, wird von Hans J. Ammann, dem ehemaligen Theaterdirektor Biel Solothurn, darüber befragt, was Literaturkritik ausmacht, wie sie sich im Laufe der Zeit verändert hat, wie sie wirkt und wie das Arbeiten als Literaturkritiker aussieht.

SO

14.00

Vreni Spieser:

Legend Of The Things Edition Haus am Gern

Ein Jahr lang war die Künstlerin Vreni Spieser (ZH) in Argentinien und auf den Philippinen unterwegs.

Während dieser Zeit schickte sie Objekte, die sie sammelte, kaufte, suchte, fand, selbst machte, an die BewohnerInnen eines Altersheims in Zug. Dort wurden die Dinge in einer von ihr entworfenen Vitrine ausgestellt. Ihr dreisprachiges Buch «Legend of The Things» erzählt von diesen Dingen, begleitet vom klugen Blick zweier Freunde und Kunsttheoretiker.

SO

14.30

Treppenhaus | cage d‘escalier

Erdgeschoss | parterre 21

40 Jahre ch Reihe |

40 ans Collection ch

Führung durch die Ausstellung 40 Jahre ch Reihe – eine Universalbibliothek in Übersetzungen.

Visite guidée de l’exposition. Les 40 ans de la Collection ch – bibliothèque universelle en traductions.

SO

14.30

Fotostudio |  studio photo

Zwischengeschoss | mezzanine 18

Mirko Beetschen:

Schattenbruder bilgerverlag

Samuel Bach (37) hat alles, was es scheinbar zum Glück braucht: Er ist ein erfolgreicher Journalist und Architekturkritiker, lebt in einer Schweizer Großstadt, geniesst sein Singleleben, Kultur und einen kleinen Freundeskreis. Als er in angetrunkenem Zustand mit einem Unbekannten flirtet, nimmt sein Leben die falsche Abzweigung.

Der schüchterne Fremde entwickelt sich zum gnadenlosen Stalker. Samuel bleibt nichts anderes übrig, als den Spieß umzudrehen. Dabei macht er eine schockierende Entdeckung.

Klassenzimmer |  Salle de classe

2. Stock | 2ème étage 18

SO

14.30

Szenische Lesung mit PIC

Komische Knochen edition clandestin

Betrachtungen zum Rätselwesen Mensch - Notizen aus dem Leben eines Clowns.

Seit über vierzig Jahren ist Pic unterwegs, viele Jahre mit dem Circus Roncalli, zweimal mit Knie. Hier schildert er Erfahrungen, Erlebnisse, Geschichten. Dazwischen gibt es Präsidentenworte, Saxophontöne, Intermezzi mit Masken und die kleinsten Seifenblasen der Welt.

SO

15.00

Rolf Hermann:

Im Masstab 1:82‘000 Der gesunde Menschenversand

Rolf Hermann bewegt sich nicht nur virtuos zwischen Lyrik und Prosa, zwischen Schreibstube und Bühne, sondern auch zwischen Hochdeutsch und Walliser Mundart. Er liest quer durch seine Werke. Von A wie: Güetun Abund! bis Z wie: Vor leeren Zündholzschachteln fürchte ich mich.

SO

15.30

Buchvernissage

Regina Dürig, Nadia Bader:

ARMOR | AMORE

Die Liebe als das grosse Hin- und Hergerissensein: Das grafische Album ARMOR | AMORE erzählt reduziert-poetisch von den Verbindungen und Kontrasten, die unsere (Sprach-)Bilder der Liebe widerspiegeln und zugleich infrage stellen. Die Autorin Regina Dürig (Biel) und die Illustratorin Nadia Bader (Bern) präsentieren das in limitierter Auflage (111 Exemplare) handgefertigte Buch mit einer Lesung und Ausstellung, in Gesprächen und bei Baumkuchen.

FX Studio | studio fx

Zwischengeschoss | mezzanine 18

Gläserner Übersetzer 15.30 – 16.15

Das Handwerk und die Kunst des literarischen Übersetzens live erleben, den Übersetzerinnen beim Feilen am Text über die Schulter schauen und mit ihnen zusammen an Problemen tüfteln: Mittels Projektion kann das Publikum den Originaltext und die entstehende Übersetzung mitlesen, unmittelbar verfolgen, welche Schwierigkeiten sich beim Übersetzen ergeben und aktiv an Lösungsversuchen mitwirken.

SO

15.30

Klassenzimmer |  Salle de classe

2. Stock | 2ème étage 18

SO

15.30

Der gläserne Lektor II

Le lecteur de verre II Leitung: Daniela Koch

Zwei Verlagslektoren haben sich über denselben literarischen Text gebeugt und präsentieren hier im Vergleich ihr Lektorat. Wo greifen sie ein und warum? Was wird gestrichen? Wo zu «mehr Fleisch» aufgerufen? – Ein kleiner Workshop zum spannenden Thema des Lektorats, bei dem die (höchstwahrscheinlich verschiedenen) Lektorats-Kriterien sichtbar werden.

Mit Christoph Blum (Lenos Verlag) und Nana Badenberg (Futurum Verlag); Leitung: Daniela Koch (Rotpunktverlag).

PROGRAMM2014_Sonntag_files/FLYER_EDICION.pdf
PROGRAMM2014_Sonntag_files/PROGRAMM_EDICION_Doppelseiten.pdf
Download
Flyer A4
PDFPROGRAMM2014_Sonntag_files/FLYER_EDICION_1.pdf
Download
Programm
PDFPROGRAMM2014_Sonntag_files/PROGRAMM_EDICION_Doppelseiten_1.pdf